Artikel

Ganz gleich, ob Sie pflegende, medizinische oder ärztliche Fachperson oder völlig neu in der Kontinenzversorgung sind, Wellspect Education bietet Lerninhalte für Ihren Kenntnisstand.

26 Artikel

Darm
  1. Webinar zur Beckenbodendysfunktion

    key:global.content-type: Video

    In diesem Webinar sprechen wir mir der beratenden Physiotherapeutin Julia Herbert über Beckenbodendysfunktionen, die damit verbundenen Symptome und die verfügbaren Behandlungsmöglichkeiten.

  2. Dysfunktion des Beckenbodens

    key:global.content-type: Artikel

    Die Beckenbodendysfunktion (PFD) bezieht sich auf eine breite Konstellation von Symptomen und anatomischen Veränderungen, die mit einer abnormen Funktion der Strukturen innerhalb des Beckenbodenkomplexes zusammenhängen, zu denen das stützende Fasergewebe namens Faszien, die Blut- und Nervenversorgung und insbesondere die Beckenbodenmuskulatur gehören.

  3. IK und TAI können Patienten mit Beckenbodenfunktionsstörungen helfen

    key:global.content-type: Artikel

    Eine Dysfunktion des Beckenbodens ist häufig, wird aber nicht häufig erwähnt. In diesem Artikel finden Sie eine Erklärung über die grundlegende Anatomie des Beckenbodens, eine Beschreibung der Symptome und wie diese behandelt werden können, Informationen,die heruntergeladen und an Ihre Patienten ausgehändigt werden können.

  4. Rektozele

    key:global.content-type: Artikel

    Eine Rektozele ist eine Ausbuchtung in der vorderen oder hinteren Rektumwand, in der sich Stuhl sammeln kann, was zu einer unvollständigen Entleerung führt. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über diese häufige Erkrankung.

  5. Low anterior resection syndrome (LARS) - Tiefes anteriores Resektionssyndrom

    key:global.content-type: Webinar

    In diesem Webinar spricht die examinierte Krankenschwester, Uro- und Darmtherapeutin Eva Westling über Symptome nach einer Operation oder Entfernung des Rektums oder des unteren Teils des Darms und deren Behandlung. Um bei der Behandlung von Patienten mit LARS erfolgreich zu sein, ist es auch wichtig, die Auswirkungen dieser Behandlung sowie die Anatomie und Komplexität des kleinen Beckens zu verstehen.

  6. Wissenschaftliche Überprüfung der transanalen Irrigation (TAI)

    key:global.content-type: Artikel

    Die transanale Irrigation (TAI) ist eine gut dokumentierte und sichere Darmmanagementtherapie. Heute ist die Compliance das Hauptproblem bei der TAI-Therapie und kann durch ein besseres Wissen darüber, welcher Patient am besten von der TAI profitiert, verbessert werden. Patientenschulungen und eine engmaschige Nachsorge mit digitaler Unterstützung während der Eingewöhnung können ebenfalls die Compliance erhöhen.

  7. Bewerten Sie Darmfunktionsstörungen

    key:global.content-type: Artikel

    Darmfunktionsstörungen sind von Missverständnissen und Tabus umgeben, die die Behandlung beeinträchtigen und zu einer Selbstmedikation führen können, die nicht immer unschädlich für die Patientenversorgung ist.

  8. Patientenauswahl für die TAI

    key:global.content-type: Artikel

    Eine sorgfältige Patientenauswahl und Begleitung während der Startphase sowie eine gute Nachversorgung sind bei der TAI essenziell, um ein optimales Ergebnis und langfristige Therapietreue zu erreichen.

  9. Was ist TAI?

    key:global.content-type: Artikel

    Die „Transanale Irrigation“ (TAI), auch retrograde, rektale oder anale Irrigation, ist eine minimalinvasive Technik zur Darmentleerung.

  10. Übersicht Stuhlinkontinenz (SI)

    key:global.content-type: Artikel

    Dieses Dokument bietet eine Überblick über Stuhlinkontinenz, ihre Ursache, Verbreitung und Behandlung. Darmkontinenz ist eine unserer grundlegenden Erwartungen und ein Grundelement der Lebensqualität.

Angezeigt 12 von 26 Artikel