The content of this page is intended for healthcare professionals only.

Are you a Healthcare Professional?

Darmkontrolle nach Rektumresektion

Was ist LARS? (Low Anterior Resection Syndrome - dt. tiefes anteriores Resektionssyndrom)

Das Low Anterior Resection Syndrom – LARS – ist eine Konstellation von Symptomen oder Problemen, die nach der Therapie eines Rektumkarzinom in unterschiedlichem Ausmaß auftreten können. Die Art der Darmentleerung wird nicht mehr so sein wie vor der Operation, aber die meisten Menschen werden eine für sie akzeptable Funktion, ggf. mit Unterstützung, erreichen. Wellspect bietet verschiedene Produktlösungen an, um die Symptome zu behandeln, die Sie möglicherweise erleben, und um Ihnen nach einer Rektumoperation die eventuell verlorene Kontrolle zurückzugeben. Wir haben auf dieser Seite Informationen zusammengestellt, die Ihnen helfen, die für Sie geeigneten Methoden zu finden.

Wie können LARS-Symptome behandelt werden?

Es gibt mehrere Behandlungsoptionen, die entweder alleine oder in Kombination verwendet werden können:

  • Beratung 
  • Ernährungsberatung 
  • Medikamente 
  • verschiedene Entleerungstechniken 
  • Toilettentraining 
  • Beckenbodenmuskeltraining 
  • Transanale Irrigation (TAI) 
  • Hilfsmittel (z.B. Analtampons) 
  • Periphere Tibialisnervstimulation* (PTNS) und Sakralnervenstimulation (SNS)
    *Schienbeinnerv 

Die Behandlung muss auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt und angepasst werden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Ihre Symptome. Es ist möglich, Unterstützung zu erhalten.

Transanale Irrigation (TAI)

Die transanale Irrigation (TAI) ist eine Methode zur effektiven Entleerung eines größeren Teils des Dickdarms, indem körperwarmes Wasser in das Rektum eingeleitet wird. Das Wasser kann die peristaltischen Bewegungen des Darms stimulieren, was zu einer effektiven Darmentleerung beiträgt. Bei Navina Systems haben Sie immer die Wahl, eine Lösung zu finden, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Die Therapie hat sich bei 8 von 10 Patienten mit Major LARS als wirksam erwiesen (Cura Pales, et al., 2019; Enriquez-Navascues et al., 2019).

Kein ungewollter Stuhlverlust mehr

Mit TAI anzufangen ist keine schnelle Lösung und erfordert Engagement und Geduld von Ihnen, denn es ist Teil eines umfassenden Darmmanagements. Wenn die Eingewöhnungsphase vorbei ist und sich Ihr Darm an die Methode gewöhnt hat, können Sie sehr davon profitieren. Ziel ist es meist, jeden zweiten Tag zu irrigieren und dazwischen kontinent zu sein. Der Zweck von TAI ist die Wiederherstellung einer normalen und gut funktionierenden Darmentleerung, die es Ihnen ermöglicht, ein ausgefülltes Leben zu führen und die Kontrolle zu behalten. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Navina Systems.

 

Navina Systems ist das weltweit erste tragbare elektronische transanale Irrigationssystem (TAI), bietet aber auch eine manuelle Kontrolleinheit für diejenigen, die manuelles Pumpen bevorzugen, und ist eine Komplettlösung mit Rektalkathetern in verschiedenen Größen sowie einem Konus. Sowohl Navina Smart als auch Navina Classic wurden mit Blick auf den Anwender entwickelt und sind ebenso einfach anzuwenden und zu handhaben, entleeren den Darm effizient und haben eine hohe Anwenderzufriedenheit.