You are now visiting Wellspect global website. To view the North American website please click here click here

X

Häufig gestellte Fragen

FAQ full width

Warum muss ich einen Katheter verwenden?

Wahrscheinlich leiden Sie an einer Krankheit oder haben sich eine Verletzung zugezogen, die sich auf Ihre Fähigkeit zur Blasenentleerung auswirkt. Der intermittierende Selbstkatheterismus (ISK) ist die zweitbeste Möglichkeit zu urinieren, da er die natürliche Art des Wasserlassens imitiert. 

ISK bedeutet das wiederholte Legen eines Blasenkatheters zur einmaligen Blasenentleerung durch den Patienten selbst.

Welche Kathetergröße sollte ich verwenden?

Ihr Arzt wird Sie untersuchen und die für Sie richtige Kathetergröße feststellen.

Wo bekomme ich Katheter?

Katheter sind Medizinprodukte und müssen von einem Arzt verschrieben werden. Die Regeln sind von Land zu Land unterschiedlich. Rufen Sie daher bitte die landespezifische Version dieser Website auf, um Genaues zu erfahren. 

Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, Muster des LoFric®-Katheters bei der Wellspect-Vertretung in Ihrem Land anzufordern. Klicken Sie auf den Link, um mehr zu erfahren!

Kann man intermittierende Katheter wiederverwenden?

Nein, sterile intermittierende Katheter wie LoFric und andere vergleichbare Produkte sind nur für den Einmalgebrauch bestimmt. Nach der Verwendung sind sie mit Bakterien verunreinigt. Wenn sie wiederverwendet werden, erhöht sich das Risiko von Harnwegsinfektionen.

Tut die Anwendung eines Katheters weh?

Sie sollten keine Schmerzen verspüren, allerdings kann es am Anfang etwas unangenehm sein. Dies geht vorüber, wenn Sie den intermittierenden Selbstkatheterismus (ISK) eine Weile geübt haben. 

Wählen Sie einen Katheter mit hydrophiler Beschichtung für maximalen Komfort und geringstmögliche Reibung in der Harnröhre. Die hydrophile Beschichtung sorgt sowohl beim Einführen als auch beim Entfernen für die optimale Gleitfähigkeit, um die Harnröhre zu schützen und Beschwerden zu vermeiden.

Ist die Verwendung von Kathetern kompliziert?

Möglicherweise empfinden Sie den intermittierenden Selbstkatheterismus anfangs als schwierig, aber mit ein wenig Übung wird er ein ganz natürlicher Teil Ihres Lebens werden. Viele Anwender beschreiben ihn einfach als einen weiteren Aspekt ihrer täglichen Routine, ähnlich wie Zähneputzen. Es gibt jede Menge Tipps und Tricks, die die Handhabung, Einführung und Entfernung erleichtern.

Ist die Katheterisierung zeitaufwendig?

Diesen Eindruck haben viele Anwender bei der anfänglichen Anleitung. Mit etwas Übung und wachsender Zuversicht kann der Zeitaufwand stark verringert werden. Manche erfahrenen Anwender brauchen nicht viel länger, als ein normaler Toilettengang in etwa dauert. 

Die Katheterisierung wird ungefähr mit der gleichen Häufigkeit durchgeführt, wie natürliches Harnlassen auf der Toilette erfolgt: in der Regel 4 bis 6 Mal am Tag.

Kann ich reisen?

Viele Katheteranwender scheuen lange Reisen, besonders Flüge. Sowohl in der Kabine als auch auf der Toilette ist es beengt, was zu Problemen beim Entleeren der Blase führen kann. 

Besprechen Sie dies vor Antritt der Reise mit Ihrem Arzt, denn es gibt dafür Lösungen. Eine besteht darin, den Katheter mit einem Urinbeutel zu verbinden und diesen durch eine Decke auf Ihrem Schoß zu kaschieren. Für diese Situationen gibt es praktische Komplettprodukte. Der Urin wird in dem Kunststoffbeutel aufgefangen und kann von einer mit Ihnen reisenden Person oder einem Flugbegleiter entsorgt werden. 

Nehmen Sie in jedem Fall ausreichend Katheter für die Dauer der Reise mit. Im Ausland könnte es schwierig sein, sich geeignete Katheter zu beschaffen. Nehmen Sie Reservekatheter im Handgepäck mit, damit Sie versorgt sind, falls das Gepäck verloren geht oder verspätet eintrifft. Lesen Sie mehr über die Verwendung von Kathetern auf Reisen.

LoFric® ist die eingetragene Handelsmarke der Firma Wellspect HealthCare.

Share