You are now visiting Wellspect global website. To view the North American website please click here click here

X

Harnwegsinfektionen (HWI)

Harnwegsinfektionen (HWI) treten auf, wenn Bakterien in Harnröhre und Blase gute Wachstumsbedingungen finden. Wie bei jeder anderen Infektion gilt auch hier: Je länger das Problem unbehandelt bleibt, desto stärker können die Komplikationen ausfallen. Eine symptomatische* HWI, die nicht behandelt wird, kann letztendlich zu Nierenschäden führen.
(*symptomatisch: mit Symptomen wie Fieber, Blut im Urin, trübem Urin usw., die auf die Erkrankung hinweisen.)

Nicht alle Symptome des Harntrakts müssen auf eine HWI hinweisen, auch wenn Sie vielleicht das Gefühl haben. Wenn Sie jedoch eine HWI bei sich vermuten, wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Arzt – Hausmittelchen oder andere Eigenbehandlungen können die Infektion in den meisten Fällen nicht vollständig beheben. 

Anzeichen für eine HWI

Eine Harnwegsinfektion (HWI) führt gewöhnlich zu einer Veränderung Ihrer Blasenfunktion. Anzeichen für eine HWI:

  • Häufiger Harndrang
  • Inkontinenz
  • Brennen beim Entleeren der Blase
  • Blut im Urin
  • Trüber, verfärbter oder übelriechender Urin
  • Schmerzen im Lendenwirbelbereich und im Bauch
  • Fieber
  • Allgemeines Unwohlsein

Wenn Sie sich eine Harnwegsinfektion zuziehen, kann diese einfach behandelt werden. Wenden Sie sich umgehend an einen Arzt.

Denises Geschichte

Erfahren Sie, wie Denise die Anwendung des intermittierenden Selbstkatheterismus (ISK) bei der Bekämpfung ihrer häufig wiederkehrenden HWI geholfen hat.

Share