You are now visiting Wellspect global website. To view the North American website please click here click here

X

Auswirkungen einer Prostatavergrößerung auf die Blase

Die Prostata befindet sich im männlichen Körper direkt unterhalb der Blase. Die Harnröhre, durch die der gesamte Urin ausgeschieden wird, verläuft direkt durch die Prostata. Mit zunehmendem Alter vergrößert sich die Prostata und drückt auf die Harnröhre. Das Urinieren kann hierdurch erschwert oder sogar unmöglich gemacht werden.
Im Alter von 50 Jahren ist jeder zweite Mann von einer Prostatavergrößerung betroffen, bis zum Alter von 80 Jahren steigt diese Zahl auf etwa 90 %. Warum es zu einer Vergrößerung der Prostata kommt, ist nicht abschließend geklärt, aber die bekannten Risikofaktoren sind das Alter und funktionierende Keimdrüsen (Hoden, die noch Sperma und das männliche Geschlechtshormon Testosteron produzieren).

Bei etwa der Hälfte aller Männer mit vergrößerter Prostata treten Symptome auf. Die Verengung der Harnröhre erschwert die Blasenentleerung und führt zu einem verstärkten Harndrang.
Enlarged prostate BPH full width

Wie eine vergrößerte Prostata (BPH) Ihre Blase beeinflusst

Entleerungsstörungen

• Schwierigkeiten beim Start des Urinierens
• Schwacher Urinfluss 
• Gefühl, dass die Blase nicht vollständig entleert ist 
• Die Blase ist nach dem Urinieren nicht komplett entleert 

Verstärkter Harndrang

• Häufiges Urinieren 
• Nächtlicher Harndrang 
• Starker Harndrang, der zu unfreiwilligem Harnverlust führt 

Manchmal können diese Entleerungsstörungen zu einem kompletten Harnstopp (Harnverhalt) und zu Harnwegsinfektionen führen, die schwierig zu behandeln sind. Da die oben beschriebenen Symptome auch durch Krankheiten der unteren Harnwege hervorgerufen werden können, sollten Sie immer Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie eine Behandlung beginnen.

Folgeprobleme

Durch die Verengung der Harnröhre muss die Blase beim Urinieren einen höheren Druck ausüben. Das führt zu einer Verdickung der Blasenwand, die dadurch weniger flexibel und elastisch wird. Das wiederum bedeutet, dass sich die Blase nicht mehr so gut zusammenziehen kann und dadurch nicht der gesamte Urin ausgeschieden wird. Restharn kann der Nährboden für Bakterien sein, die Harnwegsinfektionen hervorrufen

No language version created

Behandlung

Je nach Schwere der Symptome gibt es zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten für eine vergrößerte Prostata. In leichteren Fällen kann sich der behandelnde Arzt dafür entscheiden, abzuwarten und die Entwicklung zu beobachten, ob sich eine Besserung einstellt oder ein Eingreifen erforderlich ist. In schwereren Fällen reichen die Optionen von einer medikamentösen Behandlung zum Verkleinern der Prostata bis hin zur chirurgischen Entfernung von Prostatagewebe.

In jeder Behandlungsphase kann Ihr Arzt zur Linderung der Symptome die kurzzeitige oder dauerhafte Verwendung eines Katheters empfehlen. Das ist eine gute Option, da die Blase komplett entleert wird. Wenn Sie zum Beispiel vor dem Zubettgehen eine Katheterisierung durchführen, verspüren Sie mitten in der Nacht keinen Harndrang. Sie können dadurch auch schnell und einfach in Ihrem Badezimmer in Ruhe Ihren Harndrang erleichtern. Da die Blase komplett entleert wird, müssen Sie sich keine Gedanken mehr über peinlichen Harnverlust machen, wenn Sie unterwegs sind. 

Links

urologyhealth.org
Die Stiftung Urology Care ist die offizielle Stiftung der American Urological Association. Die Website bietet ein Patientenmagazin und Tipps zu einem gesunden Lebensstil sowie Informationen zu verschiedenen Erkrankungen und Forschungsthemen. (auf Englisch)

ics.org
Auf dem Portal der International Continence Society finden Patienten mit Blasen-, Darm- und Beckenerkrankungen sowie Pflegepersonal/med. Fachpersonal Informationen zu Veranstaltungen, Nachrichten und Weiterbildung. (auf Englisch)

pcf.org
Die Prostate Cancer Foundation wurde gegründet, um Prostatakrebs durch die Finanzierung von Forschungsprojekten zu bekämpfen. (auf Englisch)

prostatehelp.me.uk
Diese Website wurde von einem an Prostatakrebs Erkrankten erstellt, um anderen Menschen mit derselben Krankheit durch ein Journal mit Behandlungsoptionen, Ratschlägen und Informationen zu helfen. (auf Englisch)

prostatecanceruk.org
Prostate Cancer UK kämpft dagegen, dass Männer an Prostatakrebs sterben. Zu diesem Zweck bietet die Organisation Informationen, Unterstützung, Veranstaltungen und die Möglichkeit, weitere Forschung auf diesem Gebiet durch eine Spende zu fördern.

Share